Drei Regeln für das Programmieren in PHP

Für das Programmieren in PHP gibt es drei grundlegende, aber einfach zu erlernende Regeln. Diese werden im Folgenden kurz vorgestellt:

1. Regel: PHP in HTML einfügen

Normale HTML-Seiten bestehen aus einer bloßen Abfolge von HTML-Tags, die der Server unverändert an den Browser schickt. PHP-Code dagegen muß erst von einer speziellen Software (dem PHP-Parser) auf dem Server interpretiert werden, bevor das Ergebnis an den Browser gesendet wird. Damit der Server erkennt, an welchen Stellen PHP-Code steht und dieser zur Verarbeitung an den Parser übergeben wird, muß PHP-Code gekennzeichnet sein.

Dies geschieht durch die Zeichenfolge "<?php" am Anfang eines Code-Abschnitts und die Zeichenfolge "?>" am Ende des Code-Abschnitts (jeweils ohne Anführungszeichen).

Beispiel:

hier steht normales HTML

<?php

hier stehen beliebig viele Zeilen PHP-Befehle

?>

und hier wieder HTML

Im Folgenden ein Beispiel für eine sehr kurze Einflechtung von PHP (HTML ist schwarz dargestellt, PHP blau):

... <b><font size="1"><?php echo "by PHP"; ?></font></b> ...

PHP und HTML können sich durchaus mehrmals abwechseln, dann ist jeder PHP-Abschnitt mit "<?php" und "?>" zu kennzeichnen. Auch wenn eine Seite nur aus PHP besteht -die HTML-Tags also z. Bsp. mit der Funktion echo ausgegeben werden- sind diese sog. PHP-Tags notwendig.

weiter: 2. Regel: Abschluß jeder PHP-Anweisung mit Semikolon »

Ergänzung? Fehler? Schreib uns an team@phpbox.de
Du findest phpbox.de nützlich? Wir freuen uns über einen Link auf phpbox.de

PHP-Bücher bei Amazon